Termine GeMeinschaftliches Anpacken


Update 20.6.2020:  GMA ist möglich!


Neben den Lockerungen zur Kontaktbeschränkung sind endlich auch Zusammenkünfte in Vereinen wieder zulässig (§ 1 Abs. 5a der Corona-Verordnung). Daraus folgt, dass wir unser samstägliches gemeinschaftliches Anpacken wieder anbieten können! Natürlich unter Sicherstellung des Abstands von 1,50 m zu Personen, die nicht dem eigenen Haushalt angehören. Die ausgearbeitete Liste, wann welche GartenfreundInnen mit welcher Gartennummer dran sind, hat keinerlei Gültigkeit mehr! Ihr dürft also unabhängig der vorherigen Einteilung am gemeinschaftlichen Anpacken teilnehmen.

Der erste GMA-Termin ist der 27.6.2020, 8-12 Uhr. Schön wäre es, wenn ihr euch unter post@am-schildstein.de dazu anmelden würdet.

Die Anmeldung ist aber kein MUSS! Einfach vorbeikommen mit eigenem Werkzeug, also Handhacke, Gartenschere, Schubkarre, Spaten (aus Hygienegründen!). Wir dürfen leider kein gemeinsames, von uns für alle vorbereitetes Frühstück veranstalten. Es wird aber Kaffee geben und eine Pause, um ein eigenes, selbst mitgebrachtes Frühstück zu verspeisen.

 

 

 

Weiterhin führen wir die ProjektGMA als Alternative zur herkömmlichen GMA weiter. Wenn ihr Teil einer Projektgruppe werden wollt, findet ihr die Infos dazu am Vereinsheim und auf der Homepage. Am Vereinsheim gibt es ein vorbereitetes Formular zum Eintragen in eine Projektgruppe. Das geht auch online unter (https://doodle.com/poll/i682gwvn8pg7syh2). Sobald es Arbeit in den Projekten gibt, nehmen die jeweiligen Ansprechpartner aus dem Vorstand oder die ProjektleiterInnen Kontakt zu euch auf. Es gibt noch immer Projekte, die Verstärkung brauchen. Die Blühbeete am Vereinsheim zum Beispiel. Oder die Wegewarte. Oder oder...achtet auf die Projektgruppen am rechten Ende der doodle-Tabelle.

 


GMA in Zeiten von Corona  

 

Durch Versammlungsverbot eingeschränkt, stellen wir die GMA bis auf weiteres auf ein Projekt-Konzept um. Denn die Arbeit ist da und muss dringend erledigt werden.

 

Beispiel: Um Sarah hat sich bereits eine Müllgruppe gebildet. Unter Beachtung des Social Distancing sorgen die TeilnehmerInnen dafür, dass die Mülleimer nicht überquellen, und zwar für die gesamte Saison. Das gilt als ihre GMA. Sie erhalten die Ausrüstung vom Verein. Immer maximal 2 Personen arbeiten gemeinsam.

 

Für alle Gruppen dient jeweils 1 Vorstandsmitglied aus dem erweiterten Vorstand als Kontaktperson. Sie weist anfangs ein, gibt Material heraus o.ä. Die Arbeit kann dann selbstständig, unter Beachtung aller Covid-19-Vorsichtsregeln erfolgen.

 

Folgende Gruppen schlagen wir vor:

 

1.    Kompostgarten  (Umschichten, Mähen, ...)

 

2.    Mülleimer (Leeren, Kottüten nachlegen)

 

3.    Schluchtwiesen (Mieten entkrauten, ggf. wässern, Wildschweinschäden beheben)

 

4.    Aushangskästen (Reparieren, Erneuern)

 

5.    Blühbeete rund um das Vereinsheim und am Höhenweg (Unkraut jäten, Schneiden, ggf. Neues pflanzen, sähen, gestalten, wässern)

 

6.    Hecken (schneiden)

 

7.    Rasen am Vereinsheim, Werkhof, Festplatz, Höhenweg (mähen, ggf. wässern)

 

8.    Obstbäume des Vereins (wässern, pflegen)

 

9.    Parkplätze und Wege (sauber halten, Kippen sammeln)

 

10. Spielplatz (beikrautfrei halten und aufräumen. Kontrollen. mähen)

 

11. Mammutbaumgarten (Unkraut jäten, mähen, sauber halten)

 

12. Vereinsheim Renovieren (Vorbereiten für den Elektriker, Verputzen, Streichen, Dekorieren)

 

13. Vereinsheim Säubern (Küche, Büro, Toiletten, Gastraum, Terrasse)

 

14. Unverpachtete Gärten (Aufräumen, Müll entsorgen, Wege schneiden, Bäume beschneiden oder fällen, Randstreifen und Hecken pflegen)

 

15. Wasserwarten (Anstellen, Abstellen, Wasseruhren ablesen, verplomben...)

 

16. Mülltonnen am Vereinsheim (an die Straße schieben und abholen)

17. Pforte am Vereinsheim

 

 

 

 

 

Bitte schreibt uns, welcher Gruppe ihr beitreten wollt.

 

Dazu könnt ihr euch ONLINE auf folgendem Link mit VORNAMEN und GARTENNR. eintragen:

 

https://doodle.com/poll/i682gwvn8pg7syh2

 

 

Ihr könnt auch einen Brief mit den Angaben im Vereinsheimsbriefkasten einwerfen. 

 

 

Manche Arbeiten beschränken sich auf ca. 8 Stunden Arbeit. Die meisten aber fallen das gesamte Jahr über an. Innerhalb der Gruppe organisiert ihr das selbst. Wir sind auf Eure Rückmeldung angewiesen, ob ihr dies als angemessene Leistung im Sinne einer GMA anseht. Da wir das erstmals ausprobieren, werden Fehler und Probleme auftauchen. Lass uns gemeinsam daraus lernen. Auch, wenn ihr weitere Arbeiten seht, die in der Kolonie erledigt werden müssen, sagt bescheid!

 

 

 

Und sobald es wieder geht, veranstalten wir unabhängig davon Frühstücke, Grillabende oder Kuchenessen im Vereinsheim, damit wir uns alle noch besser kennenlernen.

 

 

 

Euer Vorstand

 

 

 

gez. 6.5.2020, Regine Reinhardt, 1. Schriftführerin KGV Am Schildstein

 

 

 

 


Weitere Informationen

Das gemeinschaftliche Anpacken (GMA) dient dem gemeinsamen Kennenlernen und der Verrichtung notwendiger Arbeiten innerhalb unserer Kolonie. Wir arbeiten zwei Stunden. Dann folgt ein gesundes Frühstück (gegen Kostenbeteiligung von

2 €/pro Person) mit Brötchen, Gartenkräutern und Obst. Anschließend packen wir noch einmal bis 12 Uhr an. Wir lernen uns dabei kennen, hören, was andere brauchen, was wir noch haben und entbehren können und allerlei Anderes. 

Wenn ihr ausnahmsweise, wegen Urlaub oder Goldener Hochzeit o.ä., den vorgesehenen Termin nicht wahrnehmen könnt, dann meldet euch bitte vorher. Vermutlich können wir euch dann für GMA an einen anderen Tag einteilen. 

 

 "DER VEREIN SIND WIR"

 

Es liegt an uns, wie gut wir zusammenarbeiten und unser Miteinander positiv gestalten. Wir formen den Verein - nicht nur landschaftlich. Damit das funktioniert, ist uns eine Teilname am GMA viel lieber, als das Entrichten einer Ausgleichszahlung für nicht geleistete Stunden.


Lageplan